SPIEGEL-Veröffentlichung: Experten enttarnen Trojaner „Regin“ als NSA-Werkzeug

Softwarecode im Vergleich: Links Trojaner „Regin“, rechts vom SPIEGEL veröffentlichter NSA-Code

Telekom-Unternehmen, die EU-Kommission und eine Mitarbeiterin des Kanzleramts – alle wurden zum Opfer der Schadsoftware „Regin“. Die Analyse eines vom SPIEGEL veröffentlichten Codes zeigt nun: „Regin“ ist ein NSA-Werkzeug.

Einmal mehr müssen wir feststellen, daß sich Geheimdienste weit außerhalb gesetzlicher Bestimmungen bewegen, wie dieses Zitat aus Spiegel-Online aufzeigt :

Mit der neuen Analyse liegt nun ein eindeutiger Beleg dafür vor, dass es sich bei „Regin“ tatsächlich um die Cyber-Angriffsplattform des „Five Eyes“-Verbunds handelt, also der Geheimdienste der USA, Großbritanniens, Kanadas, Neuseelands und Australiens.

Man fragt sich, wer eigentlich noch die „Macht im Staat“ inne hat. Haben Politiker und Parlamente überhaupt noch ihre Geheimdienste unter Kontrolle, oder diktieren eben die Geheimdienste, wie mit den Daten von Bürgern und Unternehmen umgegangen wird ?

Link zum Original-Beitrag auf Spiegel-Online

Schreibe einen Kommentar